Fluidschalter und Verteiler für Versuchsaufbauten in der Mikrofluidik

Kennen Sie die Situation während eines Experiments, wenn Sie einen bestimmten Verteiler benötigen, diesen aber im Labor nicht finden? Es ist so ärgerlich, Zeit für die Suche nach Alternativen zu verlieren. Hierzu haben wir mehrere Verteiler entworfen und ausgewählt, die mit Silikonschläuchen ohne Aufwand für eine spezielle Integration angeschlossen werden können.

Zum Multiplexen des Drucks können Sie auch Strömungsschalter verwenden. Wir haben dafür verschiedene Lösungen. Sie können separate Geräte mit Fluidschaltern verwenden oder unsere Strömungsschalter einsetzen, die direkt vom Druckregler P2Cs gesteuert werden können.

Verteiler

Wenn Sie die gleiche Flüssigkeit mit der gleichen Flussrate in verschiedenen Kanälen steuern, können Sie Verteiler einsetzen.

Unser Standardverteiler hat einen Ausgang und acht Eingänge.

Material: POM.

Auf Anfrage sind andere Verteiler erhältlich. Eine kostengünstigere Lösung wäre jedoch die Verwendung von T-Verbindern, Y-Verbindern, Kreuzverbindern. Sie können für eine einfache Tröpfchenerzeugung in der angeschlossenen Kapillare verwendet werden, auch ohne Mikrofluidik-Chips.

Beim Anlegen gleicher Drücke für verschiedene Flüssigkeiten kommen Druckteiler zum Einsatz. Sie ermöglichen es, einen Kanal des Druckreglers zur Regelung verschiedener Flüssigkeiten mit den gleichen Bedingungen zu verwenden.

Fluidschalter

Der Fluidschalter ist dafür ausgelegt, zwischen verschiedenen Flüssigkeiten in mehreren Kanälen zu schalten.

Auf diese Weise können Sie einen schnellen Wechsel zwischen Flüssigkeiten oder beispielsweise das Mischen in unterschiedlichen Verhältnissen realisieren.

Material des Fluidschalters: PMMA und PEEK sowie EPDM oder FFPM. Sie können passende Anschlüsse wählen, da der Fluidschalter über Gewinde M5 (kompatibel zu UNF 32-10) verfügt.

Der Fluidschalter hat ein sehr niedriges Totvolumen.

Weitere Produktinformationen 

Katalog herunterladen